Am Wasser, am Seil und am Gleis
Achensee Zahnradbahn

Am Wasser, am Seil und am Gleis
Gartenbahn Minidampf Tirol in Barwies

Am Wasser, am Seil und am Gleis
Tiroler Zugspitzbahn

Am Wasser, am Seil und am Gleis

Im Wortsinn bahnbrechende und wasserkräftige Aussichten genießt man in Tirol hoch zu Berge und tief zu Wasser. Die Seil- und Eisenbahnen sowie die Schifffahrtslinien sind Pionierleistungen und Meisterwerke des Ingenieurwesens - wahlweise mit nostalgischem oder moderntechnischem Charme.

Achensee- und Innschifffahrt
Der Achensee - mit 9,4 km Länge und 1 km Breite der größte See Tirols - verfügt seit 1887 auch über eine eigene Schifffahrtslinie. Vier Schiffe verkehren zwischen den sechs Anlegestellen und ermöglichen eine Kombination mit den vielen Freizeitmöglichkeiten rund um den See. Fahrbetrieb: Anfang Mai bis Mitte Oktober. Ein „Ableger“ der Achensee-Schifffahrt ist die Inn-Schifffahrt Kufstein mit fünf Anlegestellen zwischen Kufstein und Niederndorf. Fahrbetrieb: Ende Mai bis Mitte Oktober.
www.tirol-schifffahrt.at

Plansee- & Heiterwangersee-Schifffahrt
Der Plansee ist mit mehr als 6 km Länge Tirols zweitgrößter See und an seiner tiefsten Stelle rund 76 m tief. Außerdem ist er ein Surfer-, Taucher-, Segel-, Schnorchel- und Schwimmparadies. Oder man nimmt es gemütlich und dreht eine Seerunde mit dem Motorboot. Das funktioniert auch auf dem „benachbarten“ Heiterwangersee auf einer Seehöhe von 1.000 m.
www.reutte.com

Achensee Zahnradbahn - Kindertipp
Seit 1889 bezwingen die 180 PS starken Dampfloks der Achenseebahn die bis zu 160 Promille steile Strecke vom Bahnhof Jenbach zum 930 m hoch gelegenen Achensee. Nirgendwo sonst führt eine Bahn vom Tal hinauf zu einer höher gelegenen Schifffahrt! Rund 45 Minuten dauert die 7 km lange Fahrt. Die Züge verkehren von Anfang Mai bis Ende Oktober.
www.achenseebahn.at

Zillertalbahn
Eröffnet 1899, fährt die Zillertalbahn auf ihrer 760 mm breiten Spur 32 Kilometer von Jenbach bis nach Mayrhofen im Zillertal. Man kann entweder von Mai bis Oktober in den historischen Dampfzügen die Langsamkeit des Reisens entdecken oder sich das ganze Jahr über von den eigens für die Zillertalbahn konstruierten elektrischen Zugsgarnituren aus an der vorbeiziehenden Natur erfreuen.
www.zillertalbahn.at

Mini Dampf Tirol - Kindertipp
Tirols größte Gartenbahn in Barwies/Mieming ist eine Top-Attraktion für kleine und große EisenbahnfreundInnen. Die „Mini Dampf Tirol“ verkehrt mit bis ins Detail stimmigen dampfbetriebenen Loks und Zugsgarnituren auf einer sehens- und erlebenswerten Gleisanlage mit Bahnhof, Tunnels, Brücken, Remise und vielem mehr. Öffnungszeiten: von Mai bis Oktober, jeweils an den Wochenenden.
www.minidampftirol.at

Patscherkofel-Gondelbahn
Im Süden von Innsbruck erhebt sich ein unvergleichliches alpines Naturparadies - der Aussichtsberg Patscherkofel. Bequem mit der Gondelbahn zu erreichen, ist der Patscherkofel u. a. Ausgangspunkt für den berühmten Zirbenweg und zu einem botanischen Alpengarten mit 400 Pflanzenarten (geöffnet von Juni bis September, 9-16 Uhr, Eintritt frei). Im Winter ist der „Kofel“ einfach olympisch, denn auf kaum einem Berg wurde so viel Skisportgeschichte geschrieben. Fahren Sie auf den Spuren der Stars der Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 über die Olympiaabfahrt und genießen Sie die neue, verbreiterte Familienabfahrt.
www.patscherkofelbahnen.at

Tiroler Zugspitzbahn mit Zugspitzplatt in Ehrwald
Die Zugspitze ist mit 2.962 m der höchste Berg Deutschlands und einer der Parade-Aussichtsberge der Alpen. Bei gutem Wetter genießt man den 4-Länder-Fernblick in die Zwei- und Dreitausender (und den einzigen Viertausender) der Ost-alpen. Direkt auf den Gipfel gelangt man von Ehrwald aus mit der modernen Tiroler Zugspitzbahn. Bereits die Auffahrt in den 100-Personen fassenden Panorama-Kabinen ist ein Erlebnis. Nahezu lautlos gleitet man den Berg empor und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 1.725 m in nur 10 Minuten. Die Erlebniswelt „Faszination Zugspitze“ in der Bergstation bietet dem Besucher Einblicke in die Geschichte rund um die Zugspitze, den Bau der ersten Seilbahn Tirols und gegenwärtige Impressionen. Die Ausstellung zieht den Betrachter mit historischen Aufnahmen, diversen Filmvorstellungen, einem Glasboden mit Blick in die Tiefe, einer begehbaren Landkarte und vielem mehr in ihren Bann. Im Winter lockt das Skigebiet Zugspitzplatt. Durch die Höhenlage (2.000 m bis 2.720 m) ist dieses Skigebiet besonders schneesicher. Ein Sessellift und 8 Schlepplifte sowie 17 km gut präparierte leichte und mittelschwere Pisten erwarten SkifahrerInnen auf dem Platt. Im Funpark kommen Snowboardfreaks und Ski-Freestyler auf ihre Kosten. Direkt an der Talstation stehen ausreichend gebührenfreie Parkplätze zur Verfügung. Ein ebenerdiger Ein- und Ausstieg macht das Angebot auch für Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen zum Vergnügen.
www.zugspitze.at

 

zurück...