Details des Lebens und der Natur
Birdwatching - Erlebnis für jung und alt

Details des Lebens und der Natur
Vögel in ihrer natürlichen Umgebung

Details des Lebens und der Natur
Die Libelle verweist auf eine intakte Natur

Details des Lebens und der Natur
Filigranes Wunder der Natur - Federgras

Details des Lebens und der Natur

Mit dem »Alpinpark« wurde im Gebiet des Mieminger Plateaus und der Fernstein-Seen ein einzigartiges Naturerlebnis geschaffen. Das größte Potenzial der Urlaubsregion– alpine Natur, bäuerliche Kulturlandschaft und eigenständige Kultur und Geschichte – wird entlang von Themenwegen erleb- und begreifbar gemacht.

Vier Gemeinden, nämlich Wildermieming, Mieming, Obsteig und Nassereith, ziehen seit einiger Zeit an einem Strang und investieren in eine ökologisch vertretbare Zukunft: sie schlossen sich zusammen und hoben das Projekt »Alpinpark« aus der Taufe. Dieser Alpinpark entwickelt sich seitdem zu einer zusätzlichen »Marke« der Tourismusregion und schafft eine neue Identität für das Gebiet von Wildermieming bis zum Fernpass. Doch kein abgeschlossener Park im herkömmlichen Sinne präsentiert sich den BesucherInnen, sondern eine ganze Region in ihrer ganzen natürlichen Vielfalt und Schönheit, mit ihren Eigen- und Besonderheiten.

Scheibchenweise Informationen

Die Idee dahinter erklärt Ideengeber und Koordinator Mag. Clemens Stecher, Zoologe und Biologe: „Die Natur, Kultur und Geschichte des Alpinparks werden gezielt aufbereitet und sowohl dem Einheimischen wie auch dem Urlauber sozusagen scheibchenweise nähergebracht und erlebbar gemacht“. Dies passiert anhand von fünf Themenwegen (siehe Seite 32), entlang derer zahlreiche hochqualitative Schautafeln auf die jeweiligen Besonderheiten hinweisen und eine prägende Naturerfahrung initiieren. „Es ist ein Ziel des Alpinparks, den Blick für die wundervollen Details des Lebens zu schärfen, auf Naturphänomene hinzuweisen und diese auch zu erklären“, so Stecher.

Naturerlebnis Birdwatching

Er und sein Team unternehmen mit Interessierten auch regelmäßig biologische Exkursionen im Alpinpark, Anmeldungen nimmt gerne der Tourismusverband entgegen. Zusätzlich bietet Clemens Stecher »Birdwatching «-Kurse an, im Rahmen derer man – ausgestattet mit Fernglas und Notizblock – die Grundlagen der heimischen Vogelwelt kennenlernen kann. Erlebnispädagogische Kindersafaris in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Alpenverein runden das Programm an geführten Wanderungen ab. Wer gerne auf eigene Faust die Themenwege erkundet, dem seien die entsprechenden Broschüren, die beim Tourismusverband aufliegen, als Basisinformation empfohlen.

Beschreibungen der fünf Alpinpark-Themenwege erhalten Sie in der Print-Ausgabe von freienhoch.at.

Magazin hier anfordern...

 

zurück...