Kufenhexer aus Tirol
Heißer Sport für coole Typen: Hornschlittenrennen

Kufenhexer aus Tirol
In Tirol werden Rodeln noch in Handarbeit hergestellt

Kufenhexer aus Tirol

Während der Alpine Skisport in Kitzbühel, am Arlberg und in den Tälern die meisten seiner SpitzensportlerInnen hervorbrachte, zählt die Ferienregion tirolmitte zu den traditionellen Rodelhochburgen.

Vor allem der Hornschlitten hat es einigen heimischen Teufelskerlen angetan...

Die Bergbauern früherer Generationen benutzten Hornschlitten, um im Winter Heu und Holz von den hochgelegenen Gebieten, insbesondere den Almen ins Tal zu befördern. Transporte mit dem Hornschlitten bedeuteten für den jeweiligen Lenker eine harte und gefährliche Arbeit, weil immer auch die Gefahr bestand, von der schweren Last überfahren zu werden. Nach und nach wurde der Hornschlitten jedoch von moderneren Transportgeräten abgelöst und das bäuerliche Arbeitsgerät verstaubte in den Heustädeln und verfiel in einen »Dornröschenschlaf«, bis es in den 1970er-Jahren junge Burschen als Sportgerät neu entdeckten.

Bauernschlitten wird Hightech-Sportgerät

Mit einem Sitzbrett versehen, dienten die Schlitten ihrer dreiköpfigen Besatzung zur rasenden Fahrt ins Tal. Anfangs als Hobbysport betrieben, wurden später Regeln formuliert, 1987 die ersten Tiroler, 1991 auch österreichische Meisterschaften ausgetragen. Die Begeisterung überschritt die Grenzen und so konnten in Telfs 1995 die ers ten Europameisterschaften mit insgesamt 50 Schlitten ausgetragen werden. Noch heute zählt Telfs mit zwei überaus erfolgreichen Hornschlitten-Klubs zu den Hochburgen dieser Sportart in Österreich.

Der Hornschlittensport entwickelte sich vor diesem Hintergrund zunehmend professionell. Ganzjähriges Training gehört heute ebenso dazu wie die entsprechende Ausrüs - tung, Arbeiten am Schlitten und Teamarbeit. Die heutigen Renn-Hornschlitten ähneln mehr großen Rennrodeln als dem alten Heuschlitten. Immer wieder können Sportbegeisterte in Telfs die Teams und ihre Geräte bei der spektakulären Arbeit auf dem Eis beobachten. Immer wieder finden auch Rennen mit den alten Holzschlitten statt, die sich als wahre Publikumsmagneten erweisen.

Natürlich verrät ferienhoch.at auch die besten Rodelbahnen in der Region und besucht einen Produktionsbetrieb für Rennrodeln, auf die sogar Olympiateilnehmer »abfahren«

Magazin hier anfordern...

 

zurück...